Kategorie: Pädagogik (Seite 1 von 3)

Musik mit dem Kuckuck

Die kleine Terz ist für Musikpädagog/innen ein sehr interessantes Intervall. Als „Kuckucksterz“ dient sie der Begrüßung, der Kuckuck ist ein ansprechendes Thema für Kinder verschiedener Altersgruppen. In der Solmisation wird in der Regel mit den Tönen „so“-“mi“ begonnen – der kleinen Terz.

Daher habe ich mich auf die Suche gemacht und Lieder und Musikstücke gesammelt, in denen ... 

hier weiterlesen

Intervallbilder malen

Nicht alles in der Musik ist rein künstlerisch, ästhetisch und ausdrucksvoll. Manche Dinge muss man auch einfach üben. Für das Thema Intervalle habe ich deshalb die Intervallbilder entwickelt, mit denen Schüler/innen eine große Auswahl an verschieden schweren Übungen zur Verfügung bekommen, um bereits gelerntes zu üben und zu vertiefen. Durch das Verbinden von Punkten mit den entsprechenden ... 

hier weiterlesen

Ameise und Bär

Diese Stimmbildungsgeschichte ist für eine Kindergartengruppe entstanden. Sie führt hin zu einem „Bärentanzlied“, welches ihr euch selbst aussuchen könnt, je nachdem, wie eure Gruppe geschaffen ist. Bei uns war es ein einfacher Kreistanz, gekennzeichnet durch die schweren Tanzschritte eines Bären. Die TN (=Teilnehmer/innen) kannten das Lied und den Tanz bereits vorher.

„ ... 

hier weiterlesen

klingendes Bild

Ich habe für die musikalische Früherziehung im Kindergarten folgende Idee entwickelt:

Die Kinder lernen ein Wimmelbild kennen, auf dem viele Klangquellen zu sehen ist. Nachdem zur Vertonung des Bildes gearbeitet wurde, machen wir Aufnahmen. Dabei entscheidet jedes Kind selbst, welche Klangquelle auf dem Bild es als Minisequenz vertonen möchte.

Ich bearbeite diese Aufnahmen, indem ich sie zuschneide ... 

hier weiterlesen

Luftballon

Luftballons sind ein tolles und günstiges Material zum Musik machen und künstlerisch aktiv werden. Je nach Altersgruppe können über Luftballons ganz unterschiedliche Themen aufgegriffen werden. Tipp: Wann immer ihr Ballons in einer Gruppe verteilt, schreibt mit einem wasserfesten Marker die Namen der Kinder darauf, so nimmt nicht jeder alles in den Mund ;  )

Ihr wollt in der Schule Musik ... 

hier weiterlesen

Stimmbildungsgeschichten

Stimmbildungsgeschichten dienen dazu, mit Kindern fantasievoll und vielfältig die Stimme zu üben. Dabei werden bildliche Vorstellungen genutzt, um Ziele bezüglich Körperhaltung, Spannung, Artikulation und ähnlichem intuitiv zu lehren. Ich bin keine Stimmbildnerin und auch keine Sängerin, aber natürlich singe ich in meinen Gruppen. Daher nutze auch ich ab und an Stimmbildungsgeschichten. Diese passe ich an die Unterrichtsziele und das Erlebnisthema der Stunde so an, dass oft die Geschichte übergeht oder sich ergibt aus der Stunde. Dabei liebe ich es, Bilder einzusetzen, die zum Sprechen anregen und auch Kindern, die Sprache noch nicht so gut beherrschen, oder mir schlecht folgen können, ermöglichen, einen visuellen Überblick zu bekommen. Die bekannteste Geschichte, die sich gut zur Stimmbildung nutzen lässt, ist wahrscheinlich „Wir gehen heut‘ auf Bärenjagd“, nach deren System man unendlich viele Reisen beschreiben könnte. Aber es gibt auch weitere Möglichkeiten.

Ein Fachmann für Kinderstimmbildung ist Andreas Mohr, der eine Übersicht über die Möglichkeiten von Stimmbildungsgeschichten, sowie viele Hinweise zum selber schreiben an dieser Stelle veröffentlicht hat.

Meine Stimmbildungsgeschichten zu den Themen Piraten, Zirkus sowie Ameise und Bär findet ihr, wenn ihr auf den Link klickt. hier weiterlesen

Piraten

Um mit den Kindern eines ersten Jahrgangs auf Piratenreise zu gehen, habe ich den Piraten „Maximilian Rotbart“ und seine Aufgaben erfunden. Dieser ist nicht direkt aufgetreten, sondern hat uns Flaschenposten geschickt. Und natürlich wusste auch ein Kind sofort, dass ich die Flaschenpost selbst geschrieben hat. Hat der Geschichte aber keinen Abbruch getan.

Die Briefe des Piraten „Maximilian Rotbart“ stammen aus einer dreistündigen Einheit zum Thema Ozean und Piraten. Sie kamen in der zweiten und dritten Stunde der Einheit zum Tragen und dienen der Stimmbildung, bzw. des Einsingens. Es handelt sich hier um eine Stimmbildungsgeschichte in etwas abgewandelter Form.

Liebe Kinder,

Ich bin Maximilian Rotbart, der bekannteste Pirat der gesamten Karibik. Alle Kapitäne zittern vor Angst, wenn sie meinen Namen hören, denn ich erobere mit meiner getreuen Mannschaft alles Gold, was sie transportieren. Aber ihr braucht keine Angst zu haben, denn ihr seid meine Freunde. ... 

hier weiterlesen

Männer in der Musikpädagogik

Ich bin Studentin im letzten Jahr. Mein Praktikum mache ich einmal in der Woche in einer Gruppe mit Erstklässler/innen. Einige Kinder, insbesondere Mädchen sind zeitweise sehr kuschelig, hängen quasi an mir dran. In der Nachbesprechung fragt mich meine Dozentin, wie ich damit umgehe. Ich lasse es zu, solange es den Unterricht und mich selbst nicht stört. „Du kannst ... 

hier weiterlesen

Bildende Kunst in der EMP

Die folgenden Texte stammen aus einem Referat, dass ich in Fachdidaktik gehalten habe. Thema ist die Bildende Kunst in der EMP, Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit Schulkindern. Diese Altersgruppe habe ich gewählt, da in der Schule davon ausgegangen werden kann, dass die Kinder bereits eigenständig mit Schere, Klebe und anderen ungefährlichen Werkzeugen umgehen können. Daher ... 

hier weiterlesen

Legasthenie im Instrumentalunterricht

Es ist soweit, ich habe meine Bachelor-Arbeit fertig geschrieben. Thema der Arbeit war Legasthenie im Instrumentalunterricht. Ich habe diverse englischsprachige Literatur ausgewertet, Interviews geführt und eine Online-Umfrage gemacht. Herausgekommen ist ein Rundumschlag, der – soweit das überhaupt möglich ist – erklärt, wie sich Legasthenie auf das Musizieren auswirkt und Ideen ... 

hier weiterlesen
Ältere Beiträge

© 2022

Theme von Anders NorénHoch ↑