Rückmeldungen

Hier schreibt ihr: Ich freue mich über eure Rückmeldungen aller Art. Zusätzlich trage ich hier Rückmeldungen ein, die über andere Wege zu mir gekommen sind.

Manche Rückmeldungen werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern müssen von mir freigeschaltet werden – habt ein wenig Geduld. Ich behalte mir vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Für den Inhalt von Kommentaren ist ausschließlich der Verfassser verantwortlich.

 

9 Kommentare

  1. Siehste, jetzt habe ich aber auch Quatsch erzählt, die Neumen sind doch die Hufnagel- oder Quadratnotation, handgeschrieben. Dein Beispiel wurde mit beweglichen einzelnen Lettern mühevoll zusammengesetzt. Ob die jetzt speziell irgendwie heißen, müsste ich auch recherchieren…
    Juliane

    • Annika

      Freitag, 16. August 2019 at 9:14

      Hallo Juliane,
      vielen Dank für Deinen Hinweis. Du hast wahrscheinlich Recht, dass das C für den unperfekten Takt steht. Da hätte ich auch selbst drauf kommen können. Was du als Notenschlüssel beschreibst, ist ja interessant. Ich habe diese Symbole schon häufiger gesehen, konnte sie aber nie zuordnen. Das werde ich bei Gelegenheit noch mal recherchieren und dann auch im Artikel korrigieren.
      Da ich leider keine Expertin auf dem Gebiet bin, kann ich zu der genauen Schrift oder wie sie gesetzt wurde, gar nichts sagen. Wenn Du aber bei Deiner Recherche Quellen findest, und Lust hast, mir davon zu berichten, binde ich das gerne in den Artikel mit ein.
      Herzliche Grüße,
      Annika

      • Annika

        Montag, 26. August 2019 at 15:33

        Hallo Juliane,
        habe den Artikel jetzt noch mal überarbeitet. Jetzt ist es auf jeden Fall richtiger als vorher. Vielen Dank für Deine Hinweise : )
        Annika

  2. HI, ich habe was über Neumen gesucht und bin über dein Notenbeispiel gestolpert. Alles weiß ich (gottseidank) auch nicht, aber dass das keine Neumen sind, weiß ich, denn man kann unsere heutige Rhythmusschrift gut erkennen. Ich kenne das unter Hufnagel- oder Quadratnotation. Dürfte auch ca. 16./17. Jh. sein. Das C ist kein Notenschlüssel sondern hat was mit der Taktart zu tun – geradtaktig, da der Kreis nicht geschlossen ist (unperfekt) – Kreis wäre perfekt, also ein Dreiertakt. Warum das da so steht kann ich grade auch nicht sagen, hat vielleicht was mit den möglichen Hemiolen bei „darnieder“ und „fröhlich“ zu tun. Das Kreuzvorzeichen steht vor dem F, denn das C ist wie gesagt nicht der Notenschlüssel, sondern das ist das allererste Zeichen, diese Leiter. Das ist ein C-Schlüssel. Er schließt die unterste Linie ein, d.h. das ist das C und von da ab hochrechnen landet man bei F, das Stück steht also in G-Dur 🙂
    Den Rest der Seite lese ich mal in Ruhe 😉 Viele Grüße! Juliane

  3. Hallo Annika,

    ich bin durch Recherchen zu einem Vortrag über Musik in der NS-Zeit auf Deine Musikecke gestoßen. Tolle Sache, gute Arbeit, vielen Dank und weiterhin viel Erfolg.
    Herzliche Grüße, Roland

    • Annika

      Montag, 27. Mai 2019 at 9:13

      Hallo Roland,
      das freut mich sehr.
      Habe mich mal ein bisschen durch deine Facebook-Seite geklickt, gefällt mir sehr gut. Hoffen wir, dass Informationen über Musik(pädagogik) im Nationalsozialismus zu einem angemessenen Verständnis dieser Zeit beitragen können und Konsequenzen für unser Tun haben.
      Danke für deine Rückmeldung,
      Annika

  4. Annika

    Samstag, 22. September 2018 at 11:16

    Johng112 hat zum Artikel „Aufgabe: Zeitungsartikel schreiben“ in „Musik in der Wiener Moderne“ geschrieben:
    „Nice post. I was checking constantly this blog and I am impressed! Extremely useful information specially the last part eekedagafgge“

  5. Annika

    Samstag, 22. September 2018 at 11:12

    intune hat im Forum blockfloete.eu geschrieben:
    „yes,
    aus dem Netz gefischt:
    [https://www.youtube.com/watch?v=r8KA5F1renI]
    mia gefälllts!
    http://annikas-musikecke.de/ueber-mich/

  6. Annika

    Samstag, 22. September 2018 at 11:01

    Bass Fan hat mir als PN im Musiker-Board geschrieben:
    „Hallo Annika,
    bin gerade durch deinen Post auf Deine Homepage geführt worden, sehr interessant und vielseitig, ebenso Deine vielseitige Begabung!
    Gruß,
    Andreas“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020

Theme von Anders NorénHoch ↑