Kreativität ist angeboren. Ich bin unkreativ. Ich würde ja, aber ich habe keine guten Ideen… Wie oft höre ich solche Sätze und wie sehr nerven sie mich. Das ist eigentlich sehr ähnlich zur Musikalität. Jeder von uns beherrscht die sogenannte Alltagskreativität, findet spannende und außergewöhnliche Lösungen für die Probleme, die ihm begegnen. Und jeder von uns war als Kind unglaublich kreativ, hat gemalt, Geschichten erzählt, stundenlang in sich Versunken gespielt. Wo soll das denn alles hin verschwunden sein? Traut euch, es rauszulassen!

Kreativität (vom lateinischen creare = schaffen, gebären, erzeugen)1 hat vielfältige Definitionen. Die heute wohl am häufigsten genannte ist die, dass kreatives Handeln zu neuen oder originellen, bedeutungsvollen oder nützlichen Ergebnissen führt.2 Dabei wird der Begriff Kreativität in dem weiten Feld von selbsttätigem Spiel eines Kleinkindes bis hin zum Schaffen großer künstlerischer Werke verwandt.3 Und irgendwo in dieser weiten Spanne findet sich auch Deine Kreativität.

Oberkapitel: Pädagogik/Musikpädagogik; weiterlesen: Kreativität fördernde und hemmende Faktoren

________________________

1https://kreativitätstechniken.info/was-ist-kreativitaet/definitionen-von-kreativitaet/ [15.02.2019]

2Vgl. Reinhard, A.: Kreativität. In: Bruhn, H.; Oerter, R.; Rösing, H. (Hrsg.): Musikpsychologie – Ein Handbuch, Reinbek, 1994, S.520

3Ebd. S.521