Die Texte dieses Kapitels sind aus einer mündlichen Prüfung zum Thema Spiel entstanden.

Ich beziehe mich hauptsächlich auf das Buch „Die Wirklichkeit des Elementaren Musizierens“ von Ruth Schneidewind, auf den Improvisationskünstler Matthias Schwabe und auf die erste Ausgabe der Zeitschrift „Üben und Musizieren“ von 2008, deren Thema „Spiel“ war, und in der sehr unterschiedliche Artikel, unter anderem von Gerhard Mantel, Ulrich Mahlert und Johannes Klier.

Ganz genau sind dies:

Danuser-Zogg, Elisabeth: Musik und Bewegung – Struktur und Dynamik der Unterrichtsgestaltung; Sankt Augustin 2002, S.160ff

Klier, Johannes: Der Ernst im Spiel, in: Üben und Musizieren, 01/2008, S.6-10

Mahlert, Ulrich: Spiel; in: Üben und Musizieren, 01/2008, S.1

Mantel, Gerhard: Ich spiele Cello; in: Üben und Musizieren, 01/2008, S.18-22

Schneidewind, Ruth: Die Wirklichkeit des Elementaren Musizierens; Wiesbaden 2011, insbesondere S.97 und S.152

Schwabe, Matthias: Musik spielend erfinden – Improvisieren in der Gruppe für Anfänger und Fortgeschrittene; Kassel 1992

Schwabe Matthias: Intensiv, ernsthaft, hingegeben, lustvoll, in: Üben und Musizieren, 01/2008, S.12-16

Oberkapitel: Pädagogik/Musikpädagogik, weiterlesen: Definition von Spiel